26.03.2020

Blumen als Zeichen der Solidarität

Zwei Lernende vom Wettinger Blumengeschäft Toscanini haben die Wettinger Ortstafel vergangene Woche mit Blumen dekoriert. zVg

Zwei Lernende vom Wettinger Blumengeschäft Toscanini haben die Wettinger Ortstafel vergangene Woche mit Blumen dekoriert. zVg

Floristen haben am Freitag im Aargau 44 Ortstafeln mit Blumen dekoriert: zwei in Wettingen.

Von: Melanie Bär

«Blumen für schwierige Zeiten – zusammenstehen – zusammen vorwärtskommen», schreibt Urs Meier, Geschäftsleiter von «florist.ch». Er ist der Initiant dieser Aktion, an der sich am Freitag Floristen in der ganzen Schweiz beteiligt haben. 

Die Lernenden haben zwei Wettinger Ortstafeln dekoriert

«Mit dem Blumengruss wollen wir allen danke sagen, die für uns arbeiten, insbesondere dem Gesundheitspersonal», sagt Urs Iten, Mitinhaber vom Wettinger Blumengeschäft Toscanini. Seine Lernenden haben zwei Wettinger Ortstafeln dekoriert. Denn für Iten ist klar: «Die Leute brauchen jetzt Blumen fürs Gemüt.» Doch bis mindestens 19. April bleiben auch die Blumengeschäfte geschlossen. «Wir haben letztes Jahr viel in unseren Laden investiert und nun Angst, dass alles zusammenbricht.» Um trotzdem noch ein paar Blumen zu verkaufen, haben er und sein Team einen Selbstbedienungsladen vors Geschäft gestellt. Dieser ist mittlerweile nicht mehr erlaubt. «Wir nehmen nun Bestellungen gerne per Telefon oder E-Mail entgegen, liefern sie aus und richten eine Abholstation ein.»