Neuenhof
27.10.2021

39-mal den Rüsler hoch – mit dem Velo

Wer rauf will, muss auch runter.
Mit Freunden fährt es sich besser – Jared Hung als Zweiter von links. (Bilder: zVg)

Wer rauf will, muss auch runter.

Wer rauf will, muss auch runter.
Mit Freunden fährt es sich besser – Jared Hung als Zweiter von links. (Bilder: zVg)

Mit Freunden fährt es sich besser – Jared Hung als Zweiter von links. (Bilder: zVg)

Der Velofahrer Jared Hung hat sein Unterfangen «Everesting» geschafft. Er ist dabei mit dem Rennvelo den Rüsler so oft hinaufgefahren, bis er die Höhenmeter des Mount Everest erreicht hatte.

Von: Robin Schwarz

Das «Everesting» gelte sogar in der Veloszene als ein bisschen «verrückt», gleichermassen schenke man jenen, die das tatsächlich tun, einiges an Bewunderung, erklärt Jared Hung am Montag nach seinem geglückten «Everesting» vom Sonntag. Bis um 21.30 Uhr sei er ganze 39-mal von der Neuenhofer Seite her den Rüsler hoch- und runtergefahren. 9001 Höhenmeter. Dabei wurde der Velofanatiker von Freunden unterstützt, die die eine oder andere Runde mit ihm mitgefahren seien.

Körperliche Grenzerfahrung

Für Jared Hung war es eine Premiere: Noch nie habe er bisher so viele Höhenmeter an einem Tag erklommen, sei aber davon ausgegangen, dass er es schaffen würde. Sicher sei ein solches Unterfangen aber nie: «Es spielt aber immer auch die Tagesform eine massgebende Rolle, welche durchaus einen Strich durch die Rechnung machen könnte.» Er sei davon ausgegangen, mindestens einmal einen Durchhänger zu haben. «Am Ende ging es aber sogar besser als erwartet.» Die Unterstützung und die Begleitung, die er erhalten habe, hätten wohl eine entscheidende Rolle gespielt, so Hung. Dazwischen sei er immer wieder im Restaurant Rüsler eingekehrt, um Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Man habe sich «hervorragend um mich gekümmert», so der Bergbezwinger.

«Im Sport reizen mich körperliche ‹Grenzerfahrungen› mit kalkulierbaren Risiken», sagt Hung auf die Frage, was für ein Mensch man für eine solche Leistung sein müsse.