Wettingen
09.12.2020

Familien gehen zu Besuch beim Samichlaus

Salvatore darf für sich und seine Schwester Sharon ein Samichlaussäckli aus dem Korb aussuchen. Gaby Kost
Der Samichlaus erzählt den Kindern eine Geschichte.

Salvatore darf für sich und seine Schwester Sharon ein Samichlaussäckli aus dem Korb aussuchen. Gaby Kost

Salvatore darf für sich und seine Schwester Sharon ein Samichlaussäckli aus dem Korb aussuchen. Gaby Kost
Der Samichlaus erzählt den Kindern eine Geschichte.

Der Samichlaus erzählt den Kindern eine Geschichte.

Laternen erleuchten den Weg, ein grosses Feuer brennt in den Schalen und ein Korb voller Chlaus- säckli wartet auf Abnehmer. Der Samichlaus kam am letzten Wochenende nicht zu den Kindern, sondern die Familien kamen zum Samichlaus.

Von: Gaby Kost

Bei jedem Kind schlägt das Herz höher, wenn am 6. Dezember der Samichlaus mit dem Schmutzli nach Hause kommt. Doch in diesem Jahr ist alles anders. «Für uns war schnell klar, dass Hausbesuche nicht möglich sein werden», sagt Thomas Meier, diesjähriger Organisator der Chlausgemeinschaft. «Wir wollten aber nicht absagen, sondern nach einer Lösung suchen».

Das war keine einfache Aufgabe, mussten doch sämtliche Vorsichtsmassnahmen berücksichtigt und eingehalten werden. Dann kam folgende Idee auf: Die Familie besucht den Samichlaus und seine Schmutzli draussen an einem stimmungsvollen Ort. «Je länger wir planten, desto überzeugter waren wir von dieser Idee», berichtet Meier.

Am letzten Wochenende konnten dann die über 50 angemeldeten Familien den Chlaus mit seinen Gehilfen an zwei ruhigen Orten in der Gemeinde allein treffen. Die traditionelle Chlaus-Geschichte und das fleissig gelernte Sprüchli konnten so auch dieses Jahr vorgetragen werden, wenn auch an einem ungewohnten, aber nicht weniger stimmungsvollen Ort.