Neuenhof
25.09.2019

Die Feuerwehr hat einen Garagenbrand simuliert

Die Feuerwehr Neuenhof umfasst 78 Männer und 4 Frauen. Ein Grossteil davon war am vergangenen Freitag an der Hauptübung dabei. Rahel BühlerDie Übung fand an der Kappelstrasse 6 in Neuenhof statt.Zahlreiche Besucher versammelten sich, um der Feuerwehr bei ihrer Hauptübung zuzusehen.Die Autodrehleiter im Einsatz.Gehört dazu: Schläuche schleppen.

Die Feuerwehr Neuenhof umfasst 78 Männer und 4 Frauen. Ein Grossteil davon war am vergangenen Freitag an der Hauptübung dabei. Rahel Bühler

Die Übung fand an der Kappelstrasse 6 in Neuenhof statt.

Zahlreiche Besucher versammelten sich, um der Feuerwehr bei ihrer Hauptübung zuzusehen.

Die Autodrehleiter im Einsatz.

Gehört dazu: Schläuche schleppen.

Die diesjährige Hauptübung fand in einem Mehrfamilienhaus an der Kappelstrasse statt.

Rahel Bühler

Aus einem Schacht an der Kappelstrasse tritt Rauch hervor. Von weit her erklingen Sirenen. Schaulustige stehen hinter einem Absperrband. Das sind Szenen der diesjährigen Hauptübung der Feuerwehr Neuenhof vom vergangenen Freitag. Heuer simulieren sie einen Brand in der Garage eines Mehrfamilienhauses.

Zur Feuerwehr Neuenhof gehören 4 Frauen und 74 Männer. Während ein Grossteil davon an der Hauptübung Schläuche ausrollt oder Leitern hinaufsteigt, kommentiert Kommandant Daniel Burger das Geschehen: «Mit einer Brustbindung werden die Personen vom Balkon evakuiert», erklärt er zum Beispiel, als die Feuerwehr einen Mann aus einem Balkon evakuiert.

Nach etwa 35 Minuten ist der simulierte Brand in der Garage gelöscht, die fünf Figuranten evakuiert. Übungsleiter Roger Maurer zeigt sich zufrieden: «Ich habe eine motivierte Gruppe gesehen, die im Ernstfall ein gutes Ende herbeigeführt hätte.»