Neuenhof
01.12.2021

Mehmann wird Gemeinderat

Politisches Trio: Mohaya Devay, Felix Mehmann und Martin Uebelhart. (Bild: zVg)

Politisches Trio: Mohaya Devay, Felix Mehmann und Martin Uebelhart. (Bild: zVg)

Im Rennen um den letzten vakanten Platz im Neuenhofer Gemeinderat setzt sich der parteilose Felix Mehmann gegen den Grünen Mohaya Devay durch.

Von: Robin Schwarz

«Ich kann nur zufrieden sein», sagte der designierte Gemeinderat Felix Mehmann (parteilos) am Montag nach seiner Wahl. «Ich bin eigentlich ohne Erwartungen in diese Wahl gegangen und war dann aber überrascht vom deutlichen Ergebnis.»

Der 66-Jährige erreichte am letzten Wochenende bei den Neuenhofer Gemeinderatswahlen 757 Stimmen und gewann mit einem deutlichen Vorsprung gegenüber seinem Kontrahenten Mohaya Devay (Grüne), der es auf 530 Stimmen brachte. Dass er besonders die Anliegen der älteren Bevölkerung vertreten möchte, während Devay die jungen Stimmen abholen wollte, habe ihm wohl geholfen, analysiert Mehmann seinen eigenen Wahlsieg. Aber auch die hohe Stimmbeteiligung bei den nationalen Wahlen wertete er als Vorteil.

Gefeiert habe er seinen Wahlsieg in seinem Garten bei einem Aperitif, sagt Mehmann. Dort habe er auch bereits den Neuenhofer Gemeindeammann Martin Uebelhart (Die Mitte) begrüssen dürfen, der auf eine persönliche Gratulation vorbeigekommen sei. Auch der unterlegene Mohaya Devay habe beim Apéro kurz vorbeigeschaut und gratuliert, sagte Mehmann weiter.

Für Mehmann ging es danach am Dienstag weiter mit der vom Kanton durchgeführten Einführung ins Amt und heute Donnerstag sitze man zum ersten Mal mit dem Gemeinderat zusammen, um über die Verteilung der Ressorts zu diskutieren. Bis zu seinem Amtsantritt werde er sich in die diversen Problemstellungen der Gemeinde einlesen, um sich vorzubereiten. Devay seinerseits habe angeboten, sein Netzwerk anzuzapfen, um die Jungen in die Gemeindepolitik einzubringen. «Das ist gut, wir werden alle nicht jünger», so Mehmann humorvoll.