Neuenhof
04.08.2021

Freundschaft über die Landesgrenze hinaus

Zeichen der Verbundenheit: Die Neuenhofer Strasse in Holzgerlingen, hier im Bild mit Bürgermeister Ioannis Delakos. (Bild: zVg)

Zeichen der Verbundenheit: Die Neuenhofer Strasse in Holzgerlingen, hier im Bild mit Bürgermeister Ioannis Delakos. (Bild: zVg)

150 Kilometer trennen sie, und doch sind sie sich seit 37 Jahren nah: Die Gemeinde Neuenhof und ihre deutsche Partnerstadt Holzgerlingen. In diesen Jahren sind zwischen den beiden Gemeinden und vielen Menschen herzliche Beziehungen entstanden.

Von: Romi Schmid

Während Spreitenbach mit der italienischen Stadt Bra freundschaftlich verbandelt ist, pflegen Neuenhof und die deutsche Stadt Holzgerlingen seit vielen Jahren eine enge Partnerschaft. Entstanden und beurkundet ist diese seit rund 37 Jahren. «Die Kontakte zwischen den beiden Gemeinden wurden aber bereits viel früher, vor über 60 Jahren, über die Musikgesellschaften der beiden Städte geknüpft», weiss Martin Uebelhart, Gemeindeammann Neuenhof. Ioannis Delakos, Bürgermeister Holzgerlingen, ergänzt: «Bereits seit 1958 besteht zwischen dem Musikverein Stadtkapelle Holzgerlingen e.V. und der Musikgesellschaft Neuenhof eine enge Verbindung.

Durch die langjährige Freundschaft zwischen den beiden Vereinen kam es 1984 schliesslich zur Partnerschaft unserer beiden Städte.» Dies, so Delakos, mache auch heute noch die besondere Verbindung der beiden Gemeinden aus: «Die Holzgerlinger kennen und schätzen die Neuenhofer sehr.»

Über 300 Städtepartnerschaften

Fast 300 Schweizer Gemeinden sind mit Partnergemeinden, mehrheitlich aus Ost- und Westeuropa, durch eine Partnerschaftsurkunde bzw. Verschwisterungsurkunde verbunden. Während diese früher oft mit dem Fokus auf wirtschaftliche Unterstützung eingegangen wurden, liegt der Fokus heute gemäss Bundesamt für Statistik immer mehr auf Innovation und Inspiration mit dem Ziel, sich kulturell und wirtschaftlich auszutauschen.

Während Schweizer Gemeinden mehrheitlich (wenn überhaupt) eine bis zwei Städtepartnerschaften pflegen, ist es in Deutschland üblich, mehrere Partnerschaften zu unterhalten. So auch in Holzgerlingen: «Gemeinde-Partnerschaften tragen zur Völkerverständigung bei und helfen, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. Neben Neuenhof pflegen wir Partnerschaften mit der sächsischen Stadt Niesky, der Bergstadt Jilové u Prahy in Tschechien und der nordwestlich von Chicago gelegenen Stadt Crystal Lake in Amerika», erklärt Delakos.

Langjährige Freundschaft

Im schwäbischen Holzgerlingen, rund 25 Kilometer südwestlich von Stuttgart gelegen, erinnern rund ums Rathaus mehrere Partnerschaftsurkunden sowie eine Schweizer Fahne an die Partnerschaft mit Neuenhof. Auch eine Strasse im Ort ist der Schweizer Partnerstadt gewidmet: die Neuenhofer Straße. In Neuenhof weisen das Ortseingangsschild sowie die in der Gemeindeverwaltung ausgestellten Urkunden auf die freundschaftliche Verbandelung der beiden Kommunen hin. Vereine wie die Feuerwehr und Musikgesellschaften sowie auch die Mitglieder der beiden Stadtregierungen treffen sich regelmässig zum gesellschaftlichen Austausch und pflegen teils langjährige Freundschaften.

«Wir blicken immer wieder gerne auf die verschiedenen Austausche und Anlässe der letzten Jahre zurück», sagt Uebelhart und weist darauf hin, dass der letzte persönliche Austausch, coronabedingt, bereits drei Jahre zurückliegt. «Ursprünglich wollten wir deshalb letztes Jahr mit der Verwaltung einen Personalausflug nach Holzgerlingen unternehmen», erklärt Uebelhart und ergänzt «leider hat uns Covid-19 einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sobald es die Situation aber wieder zulässt, werden wir den Ausflug nachholen.» Auf ein baldiges Wiedersehen bangt auch Delakos: «Ob wir es in diesem Jahr noch schaffen, bleibt abzuwarten. Aber eins ist sicher: Wir werden uns so bald als möglich wieder treffen und unsere Partnerschaft weiter vertiefen.»