Starkes 1:1 gegen spanisches U19-Team

Im Trainingslager bei Barcelona spielten die FF19-Fussballerinnen unentschieden gegen das spanische U19-Team. Die Sportlerinnen bereiteten sich zudem auf den Cup-Halbfinal und die Frühjahrsrunde der Meisterschaft vor.

Im letzten Mai standen die Spielerinnen des Würenloser FF15-Teams im Aarauer Schachen im Aargauer Cupfinal vor grosser Zuschauerkulisse im Rampenlicht. Viele der damaligen Finalteilnehmerinnen konnten im August ins Würenloser FF19-Team übertreten und haben sich nach der Bildung einer Spielgemeinschaft mit dem FC Windisch in der Altersklasse der 15- bis18-Jährigen auch heuer wieder für den Halbfinal des Aargauer Cups qualifiziert. Um sich darauf vorzubereiten, nutzten sie das Trainingslager in Spanien.

22 Spielerinnen und 6 Betreuerinnen und Betreuer haben auf dem bestens ausgestatteten Trainingsgelände in Salou-Cambrils mit einem intensiven und abwechslungsreichen Trainingsprogramm ihren nächsten grossen Entwicklungsschritt vorbereitet. Die Einheiten der sechstägigen Trainingsserie auf den tadellos unterhaltenen Naturrasen waren inhaltlich aufeinander abgestimmt mit Themen wie Viererkette, orientierte Ballmitnahme und Torabschluss unter Druck.

Hoch gehalten wurde die ohnehin grosse Motivation schon allein dadurch, dass das Würenlos-Windischer FF19 auf der grossen Anlage mit ihren insgesamt zwölf Plätzen Seite an Seite mit nationalen Auswahlteams aus Deutschland und Saudi Arabien sowie Profiteams aus Dänemark und Österreich trainieren konnte. Auch die FC-Aarau- Frauen trainierten dort.

Intensive Partie endet mit Remis

In den Tagesablauf eingebaut waren auch Yogaeinheiten, Taktikschulung, Teambildung, Spabesuch und Strand und auch ein Halbtag in der eindrücklichen Stadt Barcelona. Zum Abschluss des Camps spielte das FF19 unter der Leitung der beiden Trainer Harald Völker und Fernando Garcia gegen eine regionale spanische U19 in einer hochklassigen und intensiven Partie 1:1 unentschieden.

Bestätigt hat sich im Trainingslager einmal mehr, dass bei sportlicher Vorbildung ein Einstieg in den Fussball auch im Teenageralter noch sehr gut möglich ist. Der SV Würenlos ermutigt alle Mädchen von 6 bis 18 Jahren in der Region, sich in einem der FF-Teams zum Probetraining anzumelden (harald.voelker@svwuerenlos.ch) und nächstes Jahr die Schweizer Frauen-Europameisterschaft 2025 aus der Perspektive einer aktiven Fussballspielerin zu erleben. (zVg)

Weitere Artikel zu «Würenlos», die sie interessieren könnten

Würenlos03.04.2024

Farbige und goldene Eier gefunden

Der Quartierverein Buech organisiert jedes Jahr einen Osterplausch. Zahlreiche Kinder und Jugendliche nahmen an der Ostereiersuche teil.
Würenlos20.03.2024

Mission von Gewerbe und Schule

Die Gewerbetreibenden wollen sich an der Schule für Berufslehren stark machen. Zudem suchen sie Lösungen, damit der «Christchindlimärt» weiterbestehen kann.…
Würenlos13.03.2024

Viele Einzelbegehren eingegangen

Der Gemeinderat informierte die Bevölkerung über die Gesamtrevision der Allgemeinen Nutzungsplanung. Das Planungs­instrument geht nun in die öffentliche…