«Bitte wenden! Eingeschweizert ist nicht ausgebayert»

Der Kulturkreis Würenlos präsentiert am Freitag, 24. Mai, bereits die letzte Veranstaltung der Saison 2023/2024. «menze&schiwowa» singen und spielen ihre Musik eingebettet in eine schräge, skurrile, humoristische und überraschende szenische Handlung rund um die Sterbemesse «Schöner Sterben».

Julia Schiwowa und Luzia Schneider-Menze gastieren mit ihrem Stück «Bitte wenden! Eingeschweizert ist nicht ausgebayert!» in der Alten Kirche.zVg

Es mag etwas morbid tönen, wenn sich zwei Frauen am Kongress unter dem Thema «Schöner Sterben» treffen. Ist es vielleicht auch, aber vor allem verspricht der Abend für alle etwas, die bereit sind, am gleichen Abend herzhaft zu lachen oder tiefmelancholisch zu werden und reich nach Hause zu kommen. Es dürfen Wortspiele, Klangspielereien, Lieder und Chansons in den drei Fremdsprachen Bayrisch, Hochdeutsch und Schweizerdeutsch erwartet werden.

Herzstücke sind die eigens geschriebenen Lieder mit hintergründigen, gesellschaftskritischen und originellen Texten. Traurig schöne Wahrsagermelodien, witzige Gstanzel und schwärmerische Chansonklänge treffen mitten auf den Platz der Seele. Zum Lachen, Nachdenken, Staunen und Sich-Ertappen.

Alte Kirche Würenlos, Freitag, 24. Mai, 20.15 Uhr. Weitere Infos und Vorverkauf unter www.kulturwuerenlos.ch. (zVg)

Weitere Artikel zu «Würenlos», die sie interessieren könnten

Würenlos19.06.2024

Dino Duvnjak und Djuma Handanagić «Mitte April zogen wir von Wettingen und Neuenhof nach Würenlos. Wir hatten grosses Glück, dass wir…

«Wir wollen keinen Dichtestress»
Würenlos19.06.2024

«Wir wollen keinen Dichtestress»

384 Erwachsene und 115 Kinder sind von Mai 2023 bis heute nach Würenlos gezogen. Am Neuzuzügeranlass bekamen sie einen Blick über die Region.
Würenlos19.06.2024

Busangebot kommt an

An der 4. Mobilitätskonferenz Teilraum Ost befürworteten die Anwesenden grösstenteils die vorgeschlagenen Massnahmen. Besonders der Ausbau der Bahnhöfe…