Mitarbeitende verhelfen zu Preis

Die Spitex Wettingen- Neuenhof hat den Swiss- Arbeitgeber-Award ge­wonnen. Geschäftsführer Andreas Kaufmann ist stolz und freut sich riesig über den Preis.

Siegreich: Spitex-Geschäftsführer Andreas Kaufmann und Ursula Leibundgut, Bereichsleiterin, freuen sich über den Preis.zVg

Mit diesem Preis hätten die Verantwortlichen der Spitex Wettingen-Neuenhof nicht gerechnet. Das Dienstleistungsunternehmen im Pflegebereich erreichte in der Kategorie 50 bis 99 Mitarbeitende den 4. Platz. Doch was bedeutet dieser Preis? «Für mich persönlich ist es eine gewaltige Bestätigung, dass wir auf einem guten Weg sind», erklärt Geschäftsführer Andreas Kaufmann. Aufgrund der Personalumfrage wurde der Spitex Wettingen-Neuenhof diese Ehre zuteil. Denn alle drei Jahre verlangt der Kanton eine Mitarbeiterumfrage. «Diese haben wir bislang mit der Fachhochschule Bern gemacht und letztes Jahr hatte ich die Idee, die Befragung mit dem Schweizerischen Arbeitgeberverband durchzuführen. Und wenn wir Glück haben, gewinnen wir noch etwas», sagt er und lacht. Und so kam es auch, dass die Verantwortlichen der Spitex Wettingen-Neuenhof an der Preisverleihung den Swiss-Arbeitgeber-Award überreicht bekamen.

Bestätigung für die Arbeit

«Das ist eine tolle Bestätigung und es freut mich wirklich riesig. Wir hätten nicht damit gerechnet. Dies hatte noch zur Folge, dass ich von der Spitex-Zeitung zum ‹Kopf der Woche› ernannt wurde.»

Die Spitex wurde mit Betrieben aus anderen Branchen verglichen. «Es ist eine Bestätigung dafür, dass auch eine Spitex ein guter Arbeitgeber sein kann», sagt Andreas Kaufmann. «Eine Spitex ist an die Lohnbänder des Kantons gebunden, daneben sind es unattraktive Arbeitszeiten. Dort können wir mit anderen Branchen nicht mithalten. Aber wir haben in anderen Bereichen super abgeschnitten.»

Andreas Kaufmann ist seit fünf Jahren Geschäftsführer der Spitex Wettingen-Neuenhof. Er erwähnt die positive und sehr wertschätzende Stimmung im Betrieb. «Es ist ein Geben und ein Nehmen, ein Miteinander. Jetzt haben wir einen Pokal als Beweis dafür, was wir in den letzten Jahren erreicht haben.» Dann können ab jetzt die Beine hochgelagert werden? Andreas Kaufmann schmunzelt: «Das Problem eines solchen Preises oder die Herausforderung ist es nun, die hohe Zufriedenheit der Mitarbeitenden beibehalten zu können.»

Weitere Artikel zu «Neuenhof», die sie interessieren könnten

Neuenhof03.04.2024

Mehr Angebote für die Jüngeren

Die Jugendarbeit Neuenhof hat ein spannendes Jahr hinter sich. Einige Ferienangebote wie Schlittschuhlaufen, Klettern oder der Lasertag für die etwas jüngeren…
Neuenhof06.03.2024

Auf den Spuren des Eisvogels und der Wasseramsel

Wer am Sonntagmorgen mit den Vögeln aufstand, konnte einige auf einer Exkursion in Neuenhof mit Vogelkundler Ernst Weiss besser kennen lernen. Im Zentrum des…
Neuenhof06.03.2024

Zweiter Wahlgang nötig

Niemand erreichte das absolute Mehr. Am 9. Juni wird nochmals abgestimmt.