«Ich bin Texterin mit Herzblut»

Gabriela Lutz aus Neuenhof will ihr Talent zum Beruf machen. Die neue Plattform der Standortförderungsorganisation Limmatstadt soll ihr dabei helfen.

Gabriela Lutz folgt ihrer Passion und bietet einen Schreibdienst. Sibylle Egloff
Gabriela Lutz folgt ihrer Passion und bietet einen Schreibdienst. Sibylle Egloff

«Wie intensiv du träumst, spielt keine Rolle. Wichtig ist, wie du die Träume in deinem Wachzustand umsetzt.» Diesen Motivationsspruch hat Gabriela Lutz aus Neuenhof entworfen. Kreativ mit Sprache und Text umzugehen, faszinierte die 56-Jährige bereits in ihrer Jugend. «Ich habe sehr viele Gedichte geschrieben und in der Schule liebte ich es, Vorträge zu halten», erinnert sie sich. In der Pandemiezeit fasste sie sich schliesslich ein Herz und folgte ihrer selbst kreierten Philosophie. Lutz gründete den Schreibdienst «Heartbeatwords». «Ich bin Texterin mit Herzblut. Mein Hobby sehe ich heute als eine Art Berufung und Talent, die meinen Geist wachhalten und beflügeln.»

Dieses Talent präsentiert die Limmattalerin seit kurzer Zeit nicht nur auf ihrer eigenen Website, sondern auch auf der Plattform «Limmatstadt Talents». Die von der Standortförderungsorganisation Limmatstadt im Januar lancierte Online-Community soll Einzelpersonen und Firmen zwischen Zürich und Baden vernetzen. Die Plattform diene dazu, seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter fürs nächste Projekt zu treffen, seine Kontakte zu erweitern und, im besten Fall, einen neuen Job zu ergattern, sagte Sara Lisa Schäubli, Projektleiterin bei der Limmatstadt AG, damals der Limmatwelle.

Wenn das Talent mehr zählt als die Diplome

Lutz war eine der Ersten, die sich auf «Limmatstadt Talents» registrierten. «Ich finde es schön, dass Talente und Fähigkeiten im Vordergrund stehen und weniger der Lebenslauf, Diplome und Ausbildungspapiere.» Sie selbst habe sich vieles autodidaktisch beigebracht. Neben dem Texten und Schreiben bietet sie auch Webdesign und virtuelle Assistenz für Backoffice und auf Social-Media-Kanälen an.

Für Lutz, die in ihrer Freizeit einen Blog und einen Podcast über das Leben und gelebtes Single-Sein betreibt, hat das kreative Schreiben zudem etwas Therapeutisches. «Man schreibt sich etwas von der Seele.» Jahrelang war die Marketingfachfrau im Aussendienst für Medizinaltechnik tätig. Die Pandemie habe ihr gezeigt, dass die Zeit reif für etwas Neues sei.

Sie hilft einem Jungunternehmer auf Instagram

Ein paar Aufträge konnte sie bereits über «Heartbeatwords» realisieren. Zu ihren Kunden zählen unter anderem eine Schreinerei, ein Coaching-Unternehmen und viele Bekannte, denen sie virtuell, visuell und schreiberisch unter die Arme greift. Seit kurzem unterstützt sie einen Jungunternehmer aus Arbon, der mit 16 Jahren sein erstes Start-up gründete. «Ich helfe ihm vor allem, seine nachhaltigen Produkte in den sozialen Medien bekannt zu machen», erzählt Lutz.

Auch die Texterin selbst will sich noch bekannter machen und hofft, dass «Limmatstadt Talents» ihr dabei dienlich ist. «Es wäre schön, wenn ich mir irgendwann meinen Lebensunterhalt mit meiner Leidenschaft verdienen könnte.»

Gabriela Lutz und weitere Limmattaler Talente sind auf wetalents.net/s/limmatstadt-talents zu finden.

Weitere Artikel zu «Neuenhof», die sie interessieren könnten

Neuenhof28.02.2024

Umgang mit Hydroschild und Leiter

72 neue Feuerwehrleute wurden am Freitag und Samstag in den Bereichen Brandbekämpfung und Personenrettung ausgebildet.
Neuenhof14.02.2024

Von ihren Superhelden inspiriert

Am Kinderball in der Turnhalle Zürcherstrasse feiern Dinosaurier, Feuerwehrleute und Superhelden miteinander. Für das Fortbestehen des fasnächtlichen Treibens…
Neuenhof07.02.2024

«Wer Mut hat, kann mitfahren»

Zusätzlich zum über 51-jährigen Personenlift steht in der Neuenhofer Alterssiedlung Sonnmatt seit vergangener Woche auch ein Bettenlift zur Verfügung. Das ist…