Spreitenbach
03.04.2019

Musikgesellschaft Spreitenbach: «Eines unserer besten Konzerte»

Die Percussionisten <em>spielen auf Regentonnen.</em>Gemeindepräsident Valentin Schmid (r.) <em>wird verabschiedet.</em>

Die Percussionisten spielen auf Regentonnen.

Gemeindepräsident Valentin Schmid (r.) wird verabschiedet.

Als Inspiration für das Jahreskonzert der Musikgesellschaft Spreitenbach dienten die grossen Helden und Schurken des Kinos.

Muriel Zweifel

Der Samstagabend in der Boo-stock-Turnhalle stand unter dem Motto «Helden und Schurken». Mit Stücken wie «Gonna Fly Now» aus dem Film «Rocky», «The Jungle«Book» oder «Highlights from Harry Potter» zauberte die Musikgesellschaft Spreitenbach Hollywoodstimmung auf die Bühne.

Über 200 Zuhörerinnen und Zuhörer genossen abwechselnd wilde und sanfte Klänge.

Glücklich über das Konzert zeigte sich der Präsident der Musikgesellschaft Stefan Redondi. Er lobte vor allem das Piano und das Forte seines Orchesters sowie die Abstimmung von Blech- und Elektroinstrumenten. «Es war eines unserer besten Konzerte», so Redondi und fügt stolz an: «Dies haben auch die Rückmeldungen aus dem Publikum bestätigt.» Auch mit seinem Gitarrensolo «Jeux Interdits» konnte er die Zuhörer begeistern.

Die Musiker stehen seit einem Jahr unter der Leitung des Dirigenten Dominic Weber. Für den jungen Mann ist die Musikgesellschaft Spreitenbach sein erstes Orchester.

Zum letzten Mal für das Jahreskonzert stand indes Gemeindepräsident Valentin Schmid in der Küche. Zusammen mit seinem Team sorgte er vor und nach dem Konzert für kulinarische Leckerbissen. Highlight des Abends war zugleich auch das Schlussstück. Zusammen mit der Sopranistin Melina Zwahlen entführten die 31 Musizierenden ihre Zuhörer mit «Once Upon a Time in the West» in die Welt der Guten und Bösen. Die Musikgesellschaft probt jeweils am Donnerstag von 20 bis 22 Uhr und die Bläserklasse am Mittwoch von 19.30 bis 21.30Uhr. www.mg-spreitenbach.com.