Wettingen
22.06.2017

Haas verteidigt FDP-Sitz

Markus Haas, Gemeinderats- kandidat.zVg

Markus Haas, Gemeinderats- kandidat.zVg

Markus Haas will für die FDP den Gemeinderatssitz von Antoinette Eckert verteidigen und hat seine Kandidatur eingereicht.

melanie Bär

Nach sieben Jahren im Einwohnerrat will Markus Haas in die Exekutive wechseln. «Ich bin bereit für eine neue Herausforderung und möchte mich noch aktiver einsetzen, damit Wettingen eine attraktive Gemeinde bleibt», so Haas. Bis Anfang Jahr war die FDP lediglich mit einem Sitz im Gemeinderat vertreten. Mit dem Sitzgewinn von Martin Egloff – er ersetzt den in den Regierungsrat gewählten Markus Dieth – änderte sich das. Den zweiten Sitz will die FDP nun verteidigen und schickt Markus Haas für den Sitz der zurücktretenden Antoinette Eckert ins Rennen. «Für dieses Amt braucht es einen gewissen Erfahrungsrucksack und auch die nötige Kompetenz», begründet FDP-Wahlkampfleiter Stephan Willax. Der 52-Jährige bringt politische Erfahrung mit und präsidiert in seiner Tätigkeit als Einwohnerrat seit fünf Jahren die Geschäftsprüfungskommission.

Haas führt in dritter Generation das 1932 gegründete Inneneinrichtungsgeschäft Peter AG, Bodenbelag- & Wohncenter, an der Landstrasse. Er vertritt den Handels- und Gewerbeverein Wettingen als Delegierter im Aargauer Gewerbeverein. Als Gewerbler will er sich als Gemeinderat auch fürs Wettinger Gewerbe einsetzen. «Ich finde es extrem wichtig, mich als Gewerbler auch in der Politik konstruktiv einzubringen, und erachte es als Privileg, mich zum Wohle von Wettingen zu engagieren.»

Haas beschreibt sich als lösungsorientiert, kompromissbereit, gut vernetzt, der die Bedürfnisse der Bevölkerung sowie des Gewerbes kenne.

Wettingen kennt der Gemeinderatskandidat aus seinen verschiedenen Tätigkeiten im Dorf. Er war jahrelang Lehrer im Samariterverein Wettingen Lägern, 20 Jahre in der Feuerwehr Wettingen und verbringt seine Freizeit gerne beim Wandern auf der Lägern und in den Alpen.

Haas ist verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und ist in Wettingen aufgewachsen. Er kocht gerne und steht im Sommer zusammen mit seiner Frau in der Lagerküche der Jungwacht St. Sebastian Wettingen.