Spreitenbach
11.04.2018

Hier treffen sich die Vereine aus dem ganzen Dorf

Soraya Karakoc und Saskia Merkli (r.) vom KSI Shukokai Karate Limmattal.René Heymann und Thomas Krüger (r.) vom Badminton Club Spreitenbach.Renate Irniger und Heidi Sami (r.) vom Samariterverein.Amir Ameti vom Jugendverein Tawhid.

Soraya Karakoc und Saskia Merkli (r.) vom KSI Shukokai Karate Limmattal.

René Heymann und Thomas Krüger (r.) vom Badminton Club Spreitenbach.

Renate Irniger und Heidi Sami (r.) vom Samariterverein.

Amir Ameti vom Jugendverein Tawhid.

Das Vereinskartell Spreitenbach hat drei neue Vereine aufgenommen. Einer davon ist der muslimische Verein: Tawhid.

barbara Scherer

Ein guter Abend für das Vereinskartell Spreitenbach: Gleich drei neue Vereine durften an der 54. Generalversammlung im Restaurant Central am vergangenen Freitagabend begrüsst werden. Darunter zwei Kampfsportvereine, das KSI Shukokai Karate Limmattal und die Taekwondo Schweiz. Letztere ist eine koreanische Selbstverteidigungssportart.

Ebenfalls neu dazu gekommen ist der Jugendverein Tawhid, ein muslimischer Verein. «Wir fördern die Integration von Muslimen», erklärt Amir Ameti. Der Verein organisiert zudem Fussballspiele und stellt einen Gebetsraum zur Verfügung. Ameti: «Der Verein ist jederzeit offen für interessierte Besucher.»

Erfolgreiches Jahr

Gesamthaft waren Vertreter aus 20 Vereinen an der Generalversammlung anwesend. Austritte musste das Vereinskartell keine verzeichnen. Dafür blickt das Kartell auf ein erfolgreiches Jahr zurück: 70 Bewilligungen wurden erteilt.

Die Jahresrechnung schliesst das Vereinskartell mit einem Plus von 419 Franken bei einem Vermögen von rund 23500 Franken ab. Weiterhin teilen sich Aktuar Willi Häusler und Kassiererin Heidi Stähli das Präsidium des Vereins. Lilo Lüscher hat sich neu als Ersatzrevisorin bereit gestellt.