Wettingen
26.07.2017

«Es müssen bequemere Bänkli her»

Bänkli auf dem Zentrumsplatz kommen nicht bei jedem gut an. Barbara Scherer

Bänkli auf dem Zentrumsplatz kommen nicht bei jedem gut an. Barbara Scherer

Die neuen Bänke und Veloständer auf dem Zentrumsplatz ernten harsche Kritik: Die Gemeinde verteidigt das Projekt.

Barbara Scherer

«Diese Bänkli sind unbequem und die Veloständer sind nicht alltagstauglich», sagt Gregor Briner, Betreiber des Restaurants Gregi’s Spatz. Seine harsche Kritik gilt den neuen Sitzgelegenheiten auf dem Zentrumsplatz. Auf Wunsch der Bevölkerung wurden diese im Rahmen der Masterplanung der Landstrasse errichtet.

Die Gemeinde hat in der Limmatwelle vom 29. Juni um Rückmeldungen aus der Bevölkerung gebeten. Briner hat sich gemeldet: Er ist nicht zufrieden. Die neuen Bänke seien zwar modern, aber sehr unpraktisch. Immer nur eine Person sitze auf den quadratischen Bänkli. Eine weitere Person habe kaum Platz. Auch gebe es keine Abfalleimer. «Der ganze Müll sammelt sich unter den Bänken», sagt Briner. In den neuen Veloständern haben nur zwei Velos auf einmal Platz: Das sei ineffizient.

«Das ist alles nur noch Schminke», so Briner. Der Zentrumsplatz sei am Aussterben. Ladenflächen stehen leer und der Ladenmix werde immer einseitiger. «Es fehlt die Laufkundschaft», erklärt Briner. Zu viel Konkurrenz herrsche in und um Wettingen. Laut Briner muss der Zentrumsplatz dringend aufgewertet werden. «Es müssen bequemere Bänke her. Zudem müsste der Wochenmarkt auf dem Zentrumsplatz stattfinden, nur so kommen mehr Leute hierher.» Für Briner wäre es auch eine Möglichkeit, auf dem Platz Parkplätze anzubieten. Briner: «Für Veranstaltungen von Vereinen könnte man diese dann sperren.»

Was sagt die Gemeinde dazu? «Wir haben diverse positive mündliche und drei schriftliche Rückmeldungen erhalten», sagt Urs Heimgartner, Leiter Bau- und Planungsabteilung. Der Sitzkomfort der neuen Bänkli entspreche den bereits am Zentrumsplatz positionierten Sitzgelegenheiten. Wobei die Bänkli im Gegensatz zu den Standardbänken nur für kurze Pausen gedacht und somit einfach gehalten sind, erklärt Heimgartner. Abfalleimer werden jeweils standardmässig geplant. «Wir haben damit gewartet, um zu sehen, ob diese wirklich nötig sind», so Heimgartner. Das Littering zeige nun auf, dass die Bänkli regelmässig genutzt werden. Aus diesem Grund wurden nun Mülleimer installiert.

Die Veloständer seien ein Standardprodukt. «Wir haben ein rundes Profil gewählt. So können Lackschäden an den Velorahmen verhindert werden.»

Beim Zentrumsplatz handelt es sich um eine Freifläche. «Daher ist der Platz kein Parkplatz. Er wäre auch aufgrund eines Direktanschlusses an die Kantonsstrasse nicht bewilligungsfähig.» Das sei auch nicht nötig, gebe es doch eine Tiefgarage mit genügend Plätzen. «Der Zentrumsplatz wird der Bevölkerung für Veranstaltungen zur Verfügung gestellt», sagt Heimgartner.

Den Wochenmarkt auf dem Zentrumsplatz zu veranstalten sei bereits eine Idee gewesen. Heimgartner: «Jedoch haben sich Marktführer und Kunden im Rahmen einer Abklärung durch die Standortförderung negativ zu dieser Idee geäussert.» Somit bleibt der Markt auf dem Rathausplatz.