Würenlos
19.04.2017

Alle suchten nach dem goldenen Ei

Grosse Suche nach Ostereiern im Buechwald. Foto: bha

Grosse Suche nach Ostereiern im Buechwald. Foto: bha

Am traditionellen Nachosterplausch versteckte der Osterhase neben 72 bunten Eiern auch drei goldene Eier.

Beat Hager

«Papi, wir haben ein goldenes Ei gefunden», riefen der sechsjährige Nico und sein neunjähriger Bruder Fabio begeistert ihrem Vater zu, welcher die Ostereier-Suche im Buechwald gespannt aus der Ferne beobachtete.

Die Brüder nahmen am Ostermontag zusammen mit 25 weiteren Kindern am Osterplausch in Würenlos teil. Der Osterhase war bereits früh unterwegs, um die 72 handbemalten Ostereier sowie die drei goldenen Eier zu verstecken. Beim Treffpunkt beim oberen Eingang zum Buech- wald warteten die Kinder bereits ungeduldig auf den Startschuss, bevor Michelangelo Di Cerbo, Präsident vom veranstaltenden Quartierverein Buech, Jung und Alt begrüsste und sie zur Grillstelle führte.

Vorstandsmitglied Eva Spühler erklärte kurz den Ablauf und dann gab es für die Kinder kein Halten mehr. Zielstrebig steuerten sie in alle Richtungen und wollten möglichst viele versteckte Ostereier finden, welche dann zur gemeinsamen Eiertütschete verwendet wurden. Gross war die Freude bei den drei glücklichen Findern der goldenen Eier, welche sich jeweils über einen Schoggi-Osterhasen freuen durften.

Der Osterhase machte den Kindern die Aufgabe in diesem Jahr alles andere als einfach, dauerte die Suche nach allen versteckten Eiern doch rund 90 Minuten. Doch die jungen «Ostereierjäger» zeigten viel Ausdauer. Denn der Spass am Mitmachen stand an diesem Vormittag im Vordergrund.

Natürlich durfte zum Osterplausch anschliessend auch ein gemütliches Zusammensein am Lagerfeuer mit Grilladen und Getränken nicht fehlen.